Viel mehr geht nicht: Beste Laune beim Surf-Festival

By 11. Mai 2018 News

Das ist der Hammer! Bei strahlendem Sonnenschein wurde das Surf-Festival 2018 am Donnerstag eröffnet.  Ein Campingwagen nach dem anderen rollteauf das Gelände, Zelte wurden eifrig aufgebaut und die ersten sehnsüchtigen Blicke Richtung Testcenter und Meer geworfen. Nicht zu Unrecht, reiht sich hier doch ein Hersteller mit nagelneuem Stuff neben den anderen.

Bei perfekten Lern-Bedingungen konnte man sich dann wahlweise Windsurf-Material, aufblasbare SUP-Boards oder ausgefallene Sachen wie Tandemboards oder Riesen-SUPs schnappen und über das türkise Wasser schippern. Weiterhin beherrschender Trend ist natürlich das Foiling. Fast jeder Hersteller bietet das Surfen mit einem dieser martialisch aussehenden Teile an, dementsprechend viele Besucher machten ihre ersten Versuche auf Foil-Boards.

Um den ersten Foil-Versuch nicht unvorbereitet anzugehen, gab es Seminare unter anderem vom 16-fachen Deutschen Meister Bernd Flessner. Die beiden Waverider Leon Jamaer und Klaas Voget gaben wertvolle Tipps fürs Wellenabreiten und Springen.

Als Highlight fand dann am Freitag Nachmittag ein German Freestyle Battle statt. Vor dem vollen Strand wurden die Fahrer per Jet-Ski auf Geschwindigkeiten über 55 km/h beschleunigt und zeigten dann atemberaubende Moves wenige Meter vor den Zuschauern. Den absoluten Kracher lieferte der Sieger Foivos Tsoupras mit einem irren Skopu ab.

In den nächsten Tagen geht es wohl noch besser weiter. Die Wettervorhersage ist fantastisch und präsentiert ein sonniges und windiges Wochenende. Bis Sonntag um 16 Uhr kann nach Lust und Laune getestet werden. Das sollte sich keiner entgehen lassen!